Flurneuordnung Pfalzgrafenweiler-Edelweiler abgeschlossen

Personen am Gedenkstein
Am Gedenkstein für die Flurneuordnung freuen sich über die Beendigung des Verfahrens (von links): Reinhard Geiser (Erster Landesbeamter), Annabelle Töpler (Gemeinde), die Vorstandsmitglieder Willy Hartmann und Gotthold Waidelich, Andreas Oeynhausen (Leitender Ingenieur), Florian Baumüller (Ausführender Ingenieur), die Vorstandsmitglieder Reinhold Klaiß, Friedrich Hirschfeld und Willi Braun, Bürgermeister Dieter Bischoff und Ortsvorsteherin Doris Sannert.

Die Flurneuordnung Pfalzgrafenweiler-Edelweiler ist beendet. Im Rahmen einer kleinen Abschlussveranstaltung mit dem Vorstand der Teilnehmergemeinschaft, den Vertretern der Gemeinde Pfalzgrafenweiler und des Landratsamtes Freudenstadt wurde die Schlussfeststellung als finaler Akt übergeben.

Seit dem Jahr 1997 wurde das 107 ha große Flurneuordnungsgebiet zur nachhaltigen Verbesserung der landwirtschaftlichen Verhältnisse bearbeitet. Reinhard Geiser, Erster Landesbeamter des Landratsamtes Freudenstadt, ließ mit den wesentlichen Zahlen die Flurneuordnung Revue passieren. Andreas Oeynhausen, Leitender Ingenieur des Verfahrens, rundete den Rückblick mit einer Präsentation ab.

Im Laufe des Verfahrens wurden 4,4 Kilometer befestigte Feldwege aus- und 0,6 Kilometer nicht mehr benötigte Wege zurückgebaut, zahlreiche Wassergräben und -mulden sowie ein Wasserrückhaltebecken angelegt. Auch das Landschaftsbild wurde mit Baumreihen, Gehölzen und einem markanten Einzelbaum aufgewertet.

Besonders freute sich Geiser über die Unterstützung beim Ausbau der Kreisstraße nach Wörnersberg durch Flächenbereitstellung und Umsetzung der Begleitwege sowie der wasserwirtschaftlichen Maßnahmen. Hierfür habe sich der Landkreis aber auch mit fast 100.000 € an den Kosten der Flurneuordnung beteiligt.

Mit der Zuteilung der neuen Flächen im Jahr 2011 wurde dann der zweite Schritt zur Verbesserung der Eigentums- und Bewirtschaftungssituation gemacht, den 120 Grundstückseigentümern und Bewirtschaftern stehen nun deutlich größere und besser zu bewirtschaftende Flächen zur Verfügung.

Bürgermeister Dieter Bischoff betonte in seinem Grußwort die großen Vorteile einer Flurneuordnung, welche die Grundstückseigentümer, die Bewirtschafter sowie die Gemeinde erfahren. Er sei daher dankbar, dass neben der Flurneuordnung in Edelweiler auch noch die Verfahren in den Ortsteilen Bösingen und Neu-Nuifra durchgeführt werden. Aufgrund der positiven Effekte der Flurneuordnung übernehme die Gemeinde auch einen großen Teil der Kosten für die Grundstückseigentümer. Besonders hob er hervor, dass auch der Dorfplatz und die Umfeldgestaltung des Heimatmuseums durch das Verfahren unterstützt und finanziell gefördert wurden.

In all den Jahren hat der Vorstand die gemeinsamen Interessen der Grundstückseigentümer in die Prozesse des Verfahren eingebracht und war daher eine wichtige Verbindung zwischen der Verwaltung und den Bürgern. Geiser dankte dem Vorstand und betonte, dass eine ehrenamtliche Tätigkeit keine Selbstverständlichkeit sei. Er wisse, dass dies bei den vielen unterschiedlichen Interessen der Beteiligten auch nicht immer einfach für die Vorstände gewesen sei. Leider seien in den vergangenen Jahren der langjährige Vorsitzende Hermann Schittenhelm, sein Nachfolger Karl Ziegler sowie die Vorstandsmitglieder Johann Mensak und Heinz Theurer verstorben. Den verbliebenen langjährigen Vorstandsmitgliedern überreichte er zum Dank für ihre ehrenamtliche Tätigkeit eine Dankurkunde des Landes Baden-Württemberg.

Hausanschrift

Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt

Telefon: 07441 920-0
Telefax: 07441 920-999900
E-Mail: post@kreis-fds.de

E-Mail-Postfach für verschlüsselte elektronische Kommunikation

Postanschrift

Postfach 620
72236 Freudenstadt

Anfahrt

Öffnungszeiten

Landratsamt
Dienstag 08:00-12:00
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30
und nach Vereinbarung
Zulassungsstellen
Montag 08:00-12:00
14:00-15:30
Dienstag 08:00-15:30
Mittwoch 08:00-12:30
Donnerstag 08:00-12:00
14:00-17:30
Freitag 08:00-12:30

Nach Bedarf unserer Kunden haben die Ämter unterschiedliche Öffnungszeiten - bitte informieren Sie sich auf den Ämter-Seiten.

Bankverbindungen

Kreissparkasse Freudenstadt

IBAN

DE58 6425 1060 0000 0000 86

BIC

SOLADES1FDS

Postbank Stuttgart

IBAN

DE06 6001 0070 0004 5857 05

BIC

PBNKDEFF

Umsatzsteuer-ID

DE144250325